Sie sind hier: Dessau-RoßlauStartseiteTippsFundstück des Monats 2016

Stadtarchiv Dessau-Roßlau

Fundstück des Monats Januar 2017

In den Jahren der DDR war es üblich, selbst gestaltete Glückwunschkarten zum Beginn eines neuen Jahres zu versenden. Besonders in Künstlerkreisen entstanden hier teils sehr originelle und künstlerisch wertvolle Arbeiten. Eine dieser Arbeiten, eine Neujahrskarte des Dessauer bildenden Künstlers Benno Butter (1914-1985) an die Schriftstellerin und Buchhändlerin Christa Borchert zum Jahr 1970, ist ab 2. Januar 2017 als Fundstück des Monats im Stadtarchiv Dessau-Roßlau zu sehen. 

Christa Borchert wurde 1935 in Berlin geboren und starb 2013 in Dessau-Roßlau. Seit 1953 war sie im Buchhandel tätig. Von 1960 bis 1991 leitete sie die Buchhandlung „Bild und Buch“ in Dessau. Von 1960 an war sie Mitglied im „Zirkel schreibender Arbeiter“ in Dessau, der von Werner Steinberg (1913-1992) geleitet wurde. Als Schriftstellerin erarbeitete sie sich seit dem Erscheinen ihrer ersten Erzählungen im Jahr 1967 im Band „Die Bedrohung der Stadt Bor“, einen bekannten Namen. Ihren Nachlass, aus dem auch die ausgestellte Neujahrskarte stammt, übertrug Christa Borchert der Stadt Dessau-Roßlau. Er befindet sich seit ihrem Tod im Stadtarchiv Dessau-Roßlau.

Stadtarchiv Dessau-Roßlau, Lange Gasse 22, Tel.: 0340/215550
Web:  www.stadtarchiv.dessau.de

Besuchen Sie uns auch auf Google+ unter stadtarchiv.dessau-rosslau! Öffnungszeiten:
Mo nach Vereinbarung, Di, Do 8-18 Uhr, Mi , 8-16 Uhr, Fr 8-14 Uhr

 

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang