Sie sind hier: Dessau-RoßlauStartseiteTipps"Licht und Schatten im Fremdenhaus"

“Licht und Schatten im Fremdenhaus” - Kunst der Gegenwart

Im Fremdenhaus im Park Georgium befindet sich die Graphische Sammlung der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau. In Beziehung zur Jahresausstellung historischer Graphik konzipiert Büro Otto Koch seit 2006 ein Programm von Kunst der Gegenwart, die aus der Beschäftigung mit der historischen Kulturlandschaft in Dessau entsteht. Der Park Georgium im Einklang von Landschaftsgarten und Architektur fasziniert die bildende Künstlerin Almut Glinin seit vielen Jahren.

Für das Fremdenhaus entwickelt sie eine räumliche Inszenierung  auf Wänden und Tischen, in Beziehung zu den Fensterausblicken und zum einfallenden Tageslicht. Es ist eine auf den Ort bezogene Konstellation aus ihren eigenen Werken der Malerei und Bilder erzeugenden Glasobjekten: "Zwei Zimmer des ehemaligen Gästehauses werden bestückt mit Gegenständen, die ihre direkte Umgebung und die Aussichten auf den Park auf immaterielle Weise bildlich wiedergeben, zugunsten einer Aufmerksamkeit für Ort und Zeit. Innen- und Außenraum verbildlichen sich in Reflexionen und Projektionen zu einer aus Licht und Schatten geformten Bildwelt, die sich teilweise durchschichtet, zum Modell komprimiert wird, gegenwärtig ist und gleichzeitig Erinnerungen weckt an historische Kenntnisse."

Vom 19.6.2016 bis 1.1.2017 ist "Licht und Schatten im Fremdenhaus" zu sehen, im Wechsel der Jahreszeiten werden sich die Eindrücke verändern.

Das Fremdenhaus ist jeden Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet, zusätzlich am Gartenreichtag, der Eintritt ist frei. Zur Eröffnung wird zum Gespräch mit Almut Glinin eingeladen, am 19.6., um 14 Uhr.
 

 Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang