Sie sind hier: ArchivStadtschwimmhalle
Bitte wählen Sie:
Stadtschwimmhalle
    Startseite

    Neueröffnung

    Stadtschwimmhalle ist nun Gesundheitsbad

    Fast wäre es ein doppelter Grund zum Feiern geworden: Gründungsjubiläum und Neueröffnung. Aber Ersteres muss noch sieben Monate warten, denn erst dann blickt die Stadtschwimmhalle auf 100 Jahre Die beleuchtete Halle im neuen GesundheitsbadGeschichte zurück. Am 28. April 1907 wurde die "…prächtig stolze Halle …" in Anwesenheit der Honoratioren der Stadt und der Herzoglichen Regierung feierlich eröffnet.

    Die zahlreichen Schwimmverbände Dessaus waren es, die nach der Jahrhundertwende den Anstoß zum Bau einer Schwimmhalle gaben, die nicht nur zu hygienischen, sondern auch zu sportlichen Zwecken genutzt werden sollte.

    Nun nagte an dem denkmalgeschützten Gebäude der Zahn der Zeit - eine Sanierung war längst überfällig geworden. Dank Fördergelder aus dem URBAN-II-Programm, von dem die Stadt Dessau an mehreren Objekten profitiert, wurde das einst Undenkbare möglich. 7,7 Millionen Euro sind bewilligt worden, davon sollten 25 % aus Eigenmitteln der Stadt beigesteuert werden. Im Endeffekt blieb man mit einer Gesamtsumme von 6,274 Millionen Euro unter dem ursprünglich anvisierten Betrag.

    Und was entstanden ist, kann sich wirklich sehen lassen.

     

    Ein Gesundheitsbad öffnet nun am 15. September 2006 seine Pforten, das keine Wünsche offen lässt.

    Dominieren anderenorts Spaßbäder, legt man hier Wert auf Entspannung und Wellness.

    Detailansicht im GesundheitsbadSchon von außen ist der schmucke Jugendstilbau kaum wieder zu erkennen - all das Dunkle, Triste ist verschwunden. Der Hallenbereich ist licht und offen, frische Farben schaffen eine angenehme Atmosphäre.

    Ein besonderer Clou sind die in dem 25 x 11 Meter großen Wasserbecken befindlichen vier Wohlfühlbereiche mit Sprudelliegen und den so genannten Boden- und Wandbubblern.

    Wer nun befürchtet, hier nicht mehr schwimmen zu können, sieht sich getäuscht: Auf zwei Bahnen kann man nach Herzenslust in dem mit 30 °C angenehm warmen Nass seinem jeweiligen Schwimmstil frönen. Ein Mutter-Kind-Bereich mit kleinem Becken, gestaltet mit blauen und grünen Mosaikfließen, und ein Whirlpool laden zum Verweilen ein.

    In der untersten Etage findet der Besucher die Saunalandschaft mit Bar. Da man sich unterhalb der Wasserobergrenze des Hallenbeckens befindet, kann man durch ein Fenster in das Wasser schauen -  ein durchaus  reizvoller Effekt, so untergetaucht zu sein. Saunagarten, Solarium und begleitende Gewerbe komplettieren das Angebot.

    Auch der Empfangs- und Umkleidebereich zeigt sich in neuem Gewand. Vorbei die Zeiten, als man seine Garderobe auf einem Metallkleiderbügel zur Verwahrung aufgab. Jetzt erwarten den Besucher moderne und funktionale Kabinen. Dank geschaffener Barrierefreiheit ist es nun auch jedem möglich, alle Annehmlichkeiten, die das Bad bietet, auszukosten.

    Wer jetzt Lust bekommen hat, sich selbst einmal einen Eindruck vom Gesundheitsbad zu verschaffen, ist am 15. September, um 14 Uhr zur Eröffnung herzlich eingeladen. Der reguläre Badebetrieb beginnt dann einen Tag später.

    Eine Erweiterung erfuhren auch die Öffnungszeiten: Mo bis Fr von 6 bis 22 Uhr (8 bis 12 Uhr reserviert für Gruppen), Sa von 7 bis 20 Uhr und So von 8 - 18 Uhr.

    Cornelia Müller

     

     Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
    Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang