Sie sind hier: ArchivNeue Bärenanlage
Bitte wählen Sie:
Neue Bärenanlage
    Startseite

    Tierpark

    "Meister Petz" bekommt ein neues Zuhause

    Die Bärenanlage im Dessauer TierparkNoch sind die Umzugskisten nicht gepackt, aber die Pläne für Eikas und Teddys neues Zuhause liegen bereits auf dem Tisch, denn noch in diesem Jahr soll Baubeginn sein. Eika und Teddy sind die beiden Braunbären des Dessauer Tierparks, die bislang in einer eher traurig anmutenden Behausung lebten. Nun aber kann der Startschuss für den Bau einer neuen Bärenanlage gegeben werden, denn mit der kürzlich erfolgten Scheckübergabe der Lotto-Toto GmbH in Höhe von 50.000 Euro wurde die letzte finanzielle Hürde genommen. "Zeit für einen Neubau wurde es allemal, denn die jetzige Unterkunft, die 1970 errichtet wurde, entspricht nicht mehr dem heutigen Standard und stellt längst nicht mehr zufrieden", so der technische Leiter des Tierparks, Rainer Kilz. 200.000 Euro wird die neue Anlage kosten, finanziert zum größten Teil aus Spendenmitteln. Dafür stark gemacht hat sich vor allem der Förderverein "Tierparkfreunde e.V.", dessen Initiative zum Vorantreiben des Projektes beigetragen hat.

    Schon immer hatte Meister Petz im  Dessauer Tierpark sein Zuhause. Auch für das Logo der Einrichtung stand er Pate. Bereits im Jahr 1958, als der Tierpark eröffnet wurde, zog "Sputnik" ein. Teddy wurde 1985 als eigene Nachzucht geboren, Eika, zwei Jahre jünger, kam 1991 vom Bernburger Tierpark nach Dessau. Sie sind das dritte Pärchen und im besten Alter, denn Braunbären können ca. 40 Lebensjahre erreichen. Genügend Zeit für die beiden also noch, um dann die neue Anlage genießen zu können. Entstehen wird diese auf dem Areal der ehemaligen Mähnenspringeranlage. Auf einer Größe von ca. 2.000 m2 sollen mit großem Badebecken, Naturboden, Erdhügel und ausreichenden Klettermöglichkeiten ideale Bedingungen für die zwei geschaffen werden. Das jetzige Gehege wird aber bleiben und für andere Tiere umfunktioniert werden.

    Viel hat sich in den letzten Jahren im Dessauer Tierpark verändert, neue Gehege und Volieren sind entstanden. Auf dem 11 Hektar großen landschaftsgeschütztem Gelände leben 500 Tiere 120 verschiedener Arten. 1.000 Bäume und verschiedene Sträucher, davon ca. 125 beschriftete Gehölzarten, fügen sich harmonisch in die  Parklandschaft ein. Und die Dessauer und ihre Gäste honorieren die Bemühungen um die Schönheit des Tierparks: Jährlich sind ca. 100.000 Besucher zu zählen.

    Auch wenn die finanziellen Mittel nicht gerade üppig zur Verfügung stehen, bemühen sich doch der Verein "Tierparkfreunde" und die im Tierpark Beschäftigten immer wieder, die Angebote für die Gäste noch attraktiver zu gestalten. So wird es auch in diesem Jahr wieder "Weihnachten im Tierpark" heißen. Dazu sind am 10. Dezember von 13.00 bis 16.00 Uhr Kinder mit ihren Eltern zu einer Führung mit dem Nikolaus und kleinen Überraschungen eingeladen. Näheres dazu kann man im nächsten Amtsblatt erfahren.

    "Der Tierpark kann sich sehen lassen", dessen ist sich Adolf Hecht, Vorsitzender des Tierparkfreunde-Vereins, sicher. Dies wird ihm immer wieder auch von Gästen und Vereinen anderer Städte, mit denen man Kontakt hält, bestätigt. Und sollten erst Eika und Teddy aus ihrer neuen Anlage die Besucher grüßen, ist der Dessauer Tierpark wieder um eine weitere Attraktion reicher geworden.

    Cornelia Müller

     Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
    Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang