Sie sind hier: ArchivLeeds United
Bitte wählen Sie:
Leeds United
    Startseite

    Fußball

    Englische Rasenkunst im Paul-Greifzu-Stadion

    Leeds United meets FC Energie Cottbus: So lautet der Fußball-Schlager des Sommers 2007 in Dessau. Der Knaller der Saison ist der mittlerweile jährliche Trumpf, mit dem Sportabteilungsleiter Ralph Hirsch aufwartet. Nach Spielen um den DFB-Ligapokal, Länder- und Freundschaftsspielen sowie einem DFB-Pokalspiel sind es im letzten und in diesem Jahr renommierte internationale Clubmannschaften, die den Weg auf den Dessauer Rasen finden.

    Ralph Hirsch zur PressekonferenzNachdem die Profis aus der Lausitz im vergangenen Jahr ihre fußballerischen Qualitäten mit den Kickern von Atletico Madrid messen durften, steht ihnen am 23. Juli 2007 eine Bewährungsprobe im englischen Fußballspiel ins Haus. Vorteil: Sie gehen aus dem Training in das Match und können auf eine sensationelle Saison verweisen, in der sie von vornherein als Abstiegskandidat gehandelt worden waren. Doch sie behaupteten sich  in der Königsliga und sorgten damit für eine der großen Überraschungen in der zurückliegenden Bundesligasaison.

    Die wirklich großen Zeiten von Leeds United sind zwar nicht mehr gegenwärtig - nach wirtschaftlicher Talfahrt muss sich der Traditionsclub nunmehr in der dritten englischen Liga schlagen. Ein Investor will womöglich den Club übernehmen. Noch 2001 stand der mehrfache Europapokalsieger  im Halbfinale der Champions League. Das sagt einiges darüber aus, was die Elf um Trainer Patrick Sander erwartet.

    „Für die Sportstadt Dessau ist es eine grandiose Premiere“, stellt Ralph Hirsch deshalb auch unumwunden fest. Noch nie hat es bislang englischen Clubfußball im Dessauer Stadion gegeben. Und dass dieser seinen ganz besonderen Reiz hat, darüber sind sich Fußballfans nicht nur in Deutschland einig. Seit dem Umbau des Stadions 1997 wurden 12 große Spiele an der Mulde ausgetragen, 120.678 Zuschauer haben sich das bislang nicht entgehen lassen. Und die Serie setzt sich fort.

    3.000 bis 5.000 Zuschauer erwartet Hirsch auf jeden Fall: „Wenn es mehr werden, bin ich natürlich nicht böse“, schmunzelt er beim Pressetermin.
    Cottbus hat es im vergangenen Jahr in Dessau gefallen, die Wiederkehr ist deshalb gewollt, auch weil man sich Fanzuwachs von außerhalb erhofft. Leeds bestreitet dagegen eine Drei-Spiele-Tournee durch Mitteldeutschland: nach Dresden und Berlin steht zuletzt die Muldestadt auf dem Programm. 10 Tage vor dem Bundesligastart steht den Fußballbegeisterten der Region ein echter Leckerbissen in sHaus.

    Karten an allen den bekannten Vorverkaufsstellen und unter ticket-online.de. (Tribüne: 15 Euro; Stehplatz: 7 Euro; Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.)

     Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
    Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang