Sie sind hier: Archiv10. Leopoldsfest 2015
Bitte wählen Sie:
10. Leopoldsfest 2015
    Startseite

    10. Leopoldsfest vom 3. bis 5. Juli 2015

    Drei tolle Tage in der Dessauer Innenstadt

    Am ersten Juli-Wochenende macht Fürst Leopold von Anhalt-Dessau wieder seine Aufwartung und lädt zum Verlustieren in die Dessauer Innenstadt ein. Vom 3. bis zum 5. Juli erleben die Besucher drei tolle Tage mit allerlei

    Unterhaltungen. Die Mitglieder des Vereins zur Förderung der Stadtkultur haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, um den Dessau-Roßlauern und ihren Gästen, und das bereits zum zehnten Mal, viel zu bieten.

    Auf der großen Bühne in der Zerbster Straße geben sich verschiedene Bands, Sangeskünstler, aber auch Tanzgruppen und Vereine rund um die Uhr ein Stelldichein. Zünftig geht es auf dem Historischen Markt auf dem Schloßplatz zu. Ein buntes Treiben von Handwerkskünstlern, Feuerspuckern, Musikern und Gauklern erwartet hier die Besucher. Das Historische Feldlager und das Barocke Lustlager der historischen Vereine findet man wieder im Stadtpark. Zahlreiche Teilnehmer haben sich angekündigt, so dass es sich lohnt, dort unbedingt vorbeizuschauen. Der Höhepunkt dort wird am Samstagabend der Kavallerie-Zapfenstreich sein.

    Apropos Höhepunkt: Verpassen darf man natürlich auch nicht das große Feuerwerk am späten Samstagabend, den historischen Festumzug am Sonntag durch die Innenstadt und das Entenrennen auf der Mulde. Die quietschegelben Schwimmerinnen können auch wieder zum Schönheitswettbewerb herausgeputzt werden.

    Rings um den Johannbau laden viele Schausteller (nicht nur) die Jüngsten zum Besuch ein und auch die Kinderanimation am Springbrunnen im Stadtpark verspricht eine Menge Spaß.

    Oder wie wäre es mit einer Fahrt mit der historischen Straßenbahn oder einem Besuch der "Straße der Städtepartnerschaften"?

    Ausführliche Informationen gibt es im Internet unter www.leopoldsfest.de, im Programmheft und im Amtsblatt, welches am 27. Juni erscheint.

     

    Kostenfreies WLAN zum Leopoldsfest

    Stadt startet Feldversuch in Zerbster Straße

    Besucher des Leopoldfestes können vom 5. bis 7. Juli in der Zerbster Straße öffentliches WLAN nutzen. Anlässlich des Stadtfestes startet das Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Marketing der Stadt Dessau-Roßlau einen technischen Feldversuch, der als Generalprobe für das Projekt "Öffentliches WLAN in der Zerbster Straße" dient. Die DATEL sorgt als Provider für die technische Umsetzung und sichert den störungsfreien Betrieb. Die DWG trägt als Eigentümerin der anliegenden Wohngebäude die Betriebskosten für die vier Zugangspunkte an der Zerbster Straße.

    Der öffentliche Internetzugang erstreckt sich vom Marktplatz bis zur Rabestraße / Poststraße und ist für zwei Stunden kostenfrei aktiv.

    Die Einwahl während des Leopoldsfestes erfolgt über die Kennung "Hotspot_Leopoldsfest".

    Noch für Sommer 2015 ist die Inbetriebnahme des regulären Hotspots mit eigener Landingpage geplant. Die Gesamtkoordination des Projektes obliegt dem Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Marketing.

     

    Grußwort des Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau

    Liebe Bürgerinnen und Bürger aus nah und fern,

    zum 10. Leopoldsfest heiße ich Sie alle innerhalb unserer Stadtmauern recht herzlich willkommen. Doch so stark befestigt wie zu Leopolds Zeiten, dem alten Zopfträger und preußischen Feldherrn, ist unsere frühere Residenzstadt ja nicht mehr. Ein Rest von Stadtmauer muss heute zur Kulisse reichen. Aber so gastfreundlich wie zu seinen Zeiten oder sogar noch mehr, das sind wir allemal, und darauf möchte ich Sie für das Wochenende vom 3. bis 5. Juli 2015 auch gern einstimmen.

    Es ist mir eine Freude, jetzt – zum runden Jubiläum – erstmals als Dessau-Roßlaus Oberbürgermeister dabei sein zu dürfen, und so hoffe ich, der „Alte Dessauer“ möge diese Neuerung „tolerieren“. Zwar hat er durchaus den Ruf als Reformer, aber mal ehrlich: Berühmt ist er mehr für seine Qualitäten als Zuchtmeister und General – es waren noch andere Zeiten damals…

    So zähle ich gern auf die Fürsprache derer, die im „Verein zur Förderung der Stadtkultur“ e. V. nichts unversucht lassen, den Dessau-Roßlauern und Besuchern unserer Stadt alljährlich am ersten Juli-Wochenende eine Unmenge an Spaß, Abwechslung und guter Laune zu präsentieren, verbunden mit historischen Spektakeln und einem zünftigen Feldlager im Stadtpark. A propos Stadtpark: Dass die Vereinsmitglieder mit aktuellen Themen aufgeschlossen umzugehen wissen, bewies ihre Unterstützung bei der Werbung für den Stadtpark als Standort für das künftige Bauhausmuseum. Vielen Dank auch dafür, nun wollen wir dafür sorgen, dass bis zum Bauhaus-Jubiläum 2019 das Bauwerk als neuer Magnet die Innenstadt belebt.

    Ohne das ehrenamtliche Engagement vieler Mitstreiter, das gleich nach Ende des Festes von neuem einsetzt und sich über Monate jedes Jahr erstreckt, ist ein Kraftakt wie das Leopoldsfest undenkbar. Ich ziehe meinen Hut davor und wünsche mir – im Namen vieler Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt – dass dem Verein nie die Puste ausgeht und wir noch viele weitere Feste im Namen Leopolds erleben werden,

    Ihr

    Peter Kuras

    Oberbürgermeister
    Schirmherr
     

     Copyright © Stadtverwaltung Dessau-Roßlau · Zerbster Straße 4 · 06844 Dessau-Roßlau
    Kontakt zum Redakteur Zum Inhalt Seite drucken Seite empfehlen Zum Seitenanfang